Auf der Suche nach dem nächsten Abenteuer

Auf ihrem Instagram Account @onherbike verfolgen über 83.000 Menschen wie Kinga Tanajewska auf ihrem Motorrad die entlegensten Ecken unseres Planeten entdeckt und gleichzeitig Spenden für soziale Projekte sammelt. Zurück in ihrer Heimat kann sie es kaum erwarten, sich wieder in den Sattel zu setzen, um auf einer Indian FTR 1200 Europa zu bereisen.

Geboren 1981 in Polen, hat Kinga schon früh ihre Liebe zum Motorradfahren entdeckt und auf vielen Touren ihre Heimat erkundet. Nachdem sie ihr Studium abgeschlossen hatte, wanderte sie nach Sidney aus.

Von dort startete sie ihre erste Tour als Solo Rider. Die „Tour De Oz“ führte Sie entlang der Nord- und Ostküste Australiens. Und während sie sich in das Outback verliebte, sammelte sie gleichzeitig Spenden für das Shepherd Center, einer Hilfsorganisation für gehörlose Kinder. Doch damit nicht genug. Nur ein Jahr später machte sie sich wieder auf den Weg, um entlang der Westund Südküste Australiens ihre Tour zu beenden und zurück nach Sidney zu reisen.

 

/fileadmin/templates/model_20/news/de/Artikel5_Bild1.jpg

Raus aus Australien und rein in die Welt

2017 begann dann das Abenteuer, auf das Kinga ihr Leben lang gewartet hatte. Sie kündigte ihren Job, packte ihre Sachen und verließ gemeinsam mit ihrem Motorrad „Chillie“ Australien in Richtung Südkorea. Der Startpunkt für ihre RTW - Round the World - Tour „Are we there yet?“, auf der sie nicht nur die Welt bereist, sondern auch weiter Spenden für einen guten Zweck sammelt.

Von Südkorea reiste Kinga durch Teile Russlands, die Mongolei und Kasachstan. In Tschadikistan lernte sie durch einen Zufall Sinje kennen, die gerade ihre Tour in die entgegengesetzte Richtung unternahm. Die beiden waren sofort „Sisters in mind and heart“. Anschließend durchquerte Kinga weiter den Iran und die Türkei und machte auf ihrer Fahrt durch Europa, natürlich auch Halt in ihrer Heimat Polen. Von Europa ging es dann über Ägypten, durch den Sudan und Äthiopien bis nach Südafrika.

/fileadmin/templates/model_20/news/de/Artikel5_Bild2.jpg

Seit 3 Jahren ist Kinga nun als Solo Rider in der Welt unterwegs und entdeckt auf ihrem Motorrad atemberaubende Orte und verschiedenste Kulturen. Mit der Zeit sammelte sie aber nicht nur viele unbezahlbare Erinnerungen, sondern auch Tausende Follower auf ihrem Instagram-Kanal @onherbike, die gespannt ihre Reise verfolgten. Dort teilt sie regelmäßige Updates und Eindrücke mit ihren mittlerweile über 83.000 Follower. Außerdem dreht sie YouTube Videos von ihren Reisen und schreibt auf ihrer Webseite onherbike.com zu jedem Land einen Blog-Beitrag inkl. toller Fotos und vieler guter Tipps für alle Motorradreisenden.

/fileadmin/templates/model_20/news/de/Artikel5_Bild3.jpg

Mit jedem Kilometer, den sie auf ihrer Tour zurückgelegt hat, ist ihr immer bewusster geworden, wie wichtig das Reisen für sie ist und wie groß ihre Angst, in ein ganz normales Leben zurückkehren zu müssen. Umso trauriger war es, als sie März ihre Reise aufgrund der Covid19 Pandemie abbrechen und ihr Motorrad in Afrika stehen lassen musste.

Deshalb war es Indian Motorcycle natürlich eine Herzensangelegenheit Kinga, wie auch Sinje mit einer FTR 1200 und einer FTR Rally auszustatten, damit die beiden gemeinsam Europa entdecken können.

/fileadmin/templates/model_20/news/de/Artikel5_Bild4.jpg
Die erste Tour mit der FTR Rally

Auer Gruppe GmbH - 78333 - Stockach-Zizenhausen - Deutschland